Dominiks Private Session (16): Mein Leben und der Tee ;)

Seit vielen Jahren bin ich bereits ein geneigter Tee Liebhaber und es gibt keinen Tag, an dem ich keinen Tee trinke.
Dabei spielt das Wetter und die Jahreszeit keine Rolle, ein Tee geht immer.
Als Teekenner bevorzuge ich Tee entsprechender Qualität. Ob Beuteltee aus dem Supermarkt, oder loser Tee aus diversen Teegeschäften bis hin zum online Tee Fachhandel trinke ich viele verschiedene Sorten Tee. Neben den gängigen allseits bekannten grünen, schwarzen und Rooibos Teesorten gibt es aber auch reichlich unbekannte Teegetränke weltweit zu beziehen und zeitgleich zu entdecken.
In diesem Bericht möchte ich ein paar meiner besonderen Teesorten vorstellen.

Ich pflücke Tee in Indonesien ;)

Ich pflücke Tee in Indonesien 😉

Der Tee weckt den guten Geist und die weisen Gedanken. Er erfrischt deinen Körper und beruhigt dein Gemüt.
Bist du niedergeschlagen, so wird Tee dich ermutigen. Shen Nung

Jiaogulan Tee

Das chinesische Tausendkraut Jiaogulan gilt als Kraut der Unsterblichkeit. Nicht nur in China wäscht dieses Kürbisgewächskraut, auch in Thailand und Japan kommt es vor.
Bereits seit dem 15. Jahrhundert wird das Blatt des Jiaogulan als Heilpflanze verwendet. Jiaogulan wirkt sich sehr positiv auf unseren Körper aus. Ich trinke diesen Tee sehr gerne, er schmeckt ähnlich wie Ginseng.
Der Jiaogulan Tee wirkt sich positiv auf die Herzfunktion aus, er reguliert den Blutdruck und hält die Cholesterin Werte im Gleichgewicht. Jiaogulan verhindert ein Verklumpen von Blutplättchen und beugt so Arteriosklerose und Schlaganfall vor. Dabei entsteht ebenfalls eine immunisierende Wirkung.  Der Jiaogulan Tee ist gut für die Leber, wirkt unterstützend bei Diabetes und hat eine antioxidative Wirkung und schützt somit die Körperzellen vor freien Radikalen. Die Nervenzellen des Körpers werden beruhigt, der Tee wirkt positiv auf das individuelle Stressempfinden ein.
Der Jiaogulantee fällt unter die Novel Food Verordnung und darf als Lebensmittel nicht verkauft werden.

Jiaogulan Tee

Jiaogulan Tee

Moringa Tee

Im Internet gibt es sehr viele positive Berichte über das Wundermittel Moringa.
Der Moringa Tee wird aus den Blättern der Moringa Pflanze Oleifera hergestellt.
Moringa wird als Baum des Lebens, als Wunderbaum bis hin zum nährstoffreichsten Baum der Welt bezeichnet. Wie immer ist eine gute Qualität zu berücksichtigen. Mit der Qualität steigt auch der Preis. Aus diesem Grund ist es wichtig sich vorher zu informieren, woher der Tee bzw. Moringa allgemein kommt und wie er zuvor verarbeitet worden ist.
Scheinbar ist die Menge an Mineralstoffen, Vitaminen, Antioxidantien und Aminosäuren absolut einzigartig in der Natur. Der Moringa Baum wird auch Meerrettichbaum genannt. Der Meerrettichbaum wächst in nahezu allen tropischen und subtropischen Ländern der Welt. Moringa ist gut die Haut, für das Immunsystem, für die Nerven, für das Herz, hilft dabei nicht müde zu sein, schützt ebenfalls wie Jiaogulan vor Stress und hat eine gute antioxidative Wirkung und schützt somit die Körperzellen vor freien Radikalen. Moringa unterstützt positiv den Energiestoffwechsel, enthält sehr viel Vitamin C und ist gut für die Knochen.
Moringa scheint in der Fachliteratur wirklich ein Wunder des Lebens zu sein. Gerade in Deutschland nimmt der Moringa Boom in Bio Läden zu, doch es sei erneut darauf hingewiesen auf die Qualität und Herkunft zu achten.

Moringa Tee geschnitten

Moringa Tee geschnitten

Lapacho Tee

Es ist ein Rindentee des Lapacho Baums. Ein allround Heilmittel der Inkas. Viele Einheimische in Südamerika verwenden die Rinde des Lapacho Baumes gegen allerlei Krankheiten auch noch heutzutage.
In südamerikanischen Ländern wächst der Lapacho Baum, wer hätte gedacht, dass dieser Baum bis nahezu 700 Jahre alt werden kann. Aus wissenschaftlicher Sicht scheint jedoch die wundersame Wirkung des Lapacho Tee noch stark umstritten zu sein. Neben der Schmerzlinderung wirkt dieser Tee antibakteriell und begünstigt einen sauerstoffreichen Effekt im Organismus des Menschen. Lapacho wirkt entschlackend und entgiftend. Der Tee zeigt sich in der Farbe etwas rötlich und schmeckt, wie eine Rinde eben schmecken soll 😉 Mir schmeckt er sehr gut.

Lapacho Tee

Lapacho Tee

Gyokuro

Erstmalig habe ich in einem Tee Laden von Schattentee gehört. Schattentee wird auch Gyokuro genannt. Bisher habe ich diesen Tee noch nicht getrunken.
100 Gramm kosten knapp 20 Euro.
Gyokuro ist eine japanische Teesorte und gilt mitunter als eine der hochwertigsten und teuersten Grüntee Sorten der Welt. Die deutsche Übersetzung von Gyokuro bedeutet „edler Tautropfen“.
Entscheidend bei der Herstellung von Gyokuro ist, dass dieser Tee nach der Winterperiode umgehend als erste Teesorte geerntet wird. Bedeckt wird die Teepflanze vor der Ernte mit Bambusmatten. So entstehen einzigartige Aromen und die besonders speziellen Nährstoffe des Gyokuro Tees. Ein erhöhter Gehalt an Aminosäuren und Polyphenolen, sowie reichhaltige Mineralstoffe zeichnen diesen Schattentee aus. Dieser Schattentee enthält wenig Gerbstoffe, hat aber einen hohen Koffeingehalt, der entsprechend anregend auf den menschlichen Organismus sich auswirkt. Ungefähr 3% Teein enthält Gyokuro und damit zählt dieser Schattentee zu den stärksten Grünteesorten. Farblich wirkt der Tee in der Tasse dunkelgrün, besticht durch einen blumigen Duft, süßlich und hocharomatisch im Geschmack.

Gyokuro

Gyokuro

 Möchtest du gleich ein Abenteuer erleben
oder lieber erst Tee trinken?, fragte Peter.
Zuerst den Tee!, sagte Wendy schnell.
J.M. Barrie, aus Peter Pan

Copyright der verwendeten Bildern bei den jeweiligen Rechteinhabern.

MysteriouslyBuddha’s Jahresrückblick 2016

Dominik_AVADas Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu.
Wie jedes Jahr an dieser Stelle meine monatlichen Highlights kurz zusammengefasst.
Es ist mehr als angebracht, mich für die herzliche Unterstützung und themenbezogene Freiheit bei meinem „Chef Blogger Mueli“ zu bedanken.
Ich bin sehr froh darüber, ein Teil dieses Blogs zu sein und regelmäßig am Dienstag rund 52-mal im Jahr einen Bericht zu schreiben.
Soweit ich das mitbekomme, finden meine Berichte auch ganz guten Anklang bei den Lesern, gerade auch meine Reiseberichte.
Wenn sich in meiner Lebensweise nicht so viel ändert, werde ich natürlich auch weiterhin Reiseberichte hier auf diesem Blog veröffentlichen.
Durch die wöchentliche Arbeit eines Berichtes habe ich viele Erfahrungen sammeln können, gerade was Grammatik, Rechtschreibung, Wortwahl und allgemeiner Sprachgebrauch anbelangt. Es gibt immer ein paar Berichte, mit denen ich persönlich nicht ganz so zufrieden bin. Manchmal sind das genau die Berichte, die am meisten Aufmerksamkeit erhalten. Ich wünsche allen Lesern, Freunden und Bekannten auf diese Weise eine besinnliche weihnachtliche Zeit und einen guten Rusch in das kommende Jahr 2017.
Bleibt wie Ihr seid,

ganz liebe grüße >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> euer MysteriouslyBuddha

Am Elbrus unterwegs.

Am Elbrus unterwegs.

Weiterlesen

MysteriouslyBuddha’s Rückblick 2015

Dominik_AVAZum anstehenden Jahreswechsel möchte ich gerne auf ausgewählte Berichte und Artikel von mir eingehen und diese entsprechend hervorheben. Artikel, die mir besonders gut gefallen haben, Artikel, die mir persönlich nicht so gut gelungen sind, Artikel, die besonders viel Aufmerksamkeit in den Statistiken erregt haben, oder aber auch Berichte, denen ich mehr Resonanz zugetraut hätte.

In diesem Sinne eine besinnliche Weihnachtszeit, ein paar schöne Tage dazwischen und schwupp, kommt gut ins neue Jahr.

Mit besten Grüßen,
euer MysteriouslyBuddha
Weiterlesen

Dominiks Private Session (7): Indonesien-Rundreise und Badeaufenthalt in Bali gebucht (September 2015)

Dominik_AVAHallo zusammen, relativ spontan habe ich diesmal mit einer sehr guten Freundin zusammen eine Indonesien-Rundreise mit Badeaufenthalt in Bali gebucht.
Während ich bisher zumeist alleine Pauschalangebote über Berge und Meer gebucht habe, sind wir dieses Mal ins Reisebüro gegangen und haben eine mehr als 2-stündige Beratung bekommen.
Preislich ist ein kombiniertes Angebot aus Rundreise und ausgewählten Unterkünften gerade auf Bali nur geringfügig teurer, als wenn man es pauschal bucht.
Hätte ich diese Reise alleine unternommen (Pauschalangebot), würde man ungefähr schon 600 Euro mehr bezahlen aufgrund des Einzelzimmer Preisaufschlags.
In diesem Sinne haben wir nun 7 Tage Rundreise durch Indonesien und 5 Tage Badeaufenthalt in Bali.

Mount Bromo

Mount Bromo

Weiterlesen