Batman: Die neuen Abenteuer #6 [Panini, Januar 2004]

Heute endet auch schon die 6-teilige Miniserie um die neuen Abenteuer des Mitternachtsdetektivs. Mit dieser sechsten Ausgabe endet Bruces Jagd auf Hush und nichts wird mehr sein wie es vorher war…

Batman: Die neuen Abenteuer #6

Jason Todd ist zurück. Er ist der Drahtzieher hinter den Ereignissen der letzten Monate. Er hat Batmans Gegner wie Killer Croc, Poison Ivy, Riddler, Joker, Harley Quinn, Scarecrow und auch den zurückgekehrten Harvey Dent manipuliert nur um Bruce zu zerstören. Doch ist auch alles so wie es den Anschein hat? Als plötzlich Jason zerfällt und nur noch Lehmklumpen übrigbleiben ist Batman klar das auch dies nur wieder eine Falle war, die diesmal von Clayface ausgeführt wurde. Der wahre Drahtzieher offenbart sich ihm nur wenige Tage später als Batman einen weiteren Bekannten aufsucht, dem er mehr als nur ein Geheimnis anvertraut hat. Der stumme Harold, welcher ihm jahrelang in der Bathöhle treue Dienste leistete und dem er nie helfen konnte ein normales Leben zu führen, fand jemanden der ihm genau das geben konnte und machte ihn so zu seiner Marionette, denn Hush kann alles und jeden kontrollieren. So kommt es zum Showdown zwischen Batman und Hush, und selbst Batman hätte nicht damit das ausgerechnet ER ihn verraten hätte…
FAZIT:
Das Finale sprengt vieles was ich von Batman bisher gelesen habe. Es überrascht und am Schluss fragt man sich wie man dieses Ergebnis hatte übersehen können. Waren die Hinweise doch so offensichtlich. Blättert man nun die ersten fünf Ausgaben noch einmal durch, dann fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Ganz offensichtlich hat Loeb den Drahtzieher hier präsentiert und dennoch das ganze so geschickt verschleiert, das man es einfach nur übersehen musste. Hush ist eine fulminanter Detektivthriller der Extraklasse, der mit Lees Zeichnungen umso mehr an Fahrt gewinnt.

“Batman: Hush #1 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.
“Batman: Hush #2 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.

Ähnliche Artikel:
“Batman: Die neuen Abenteuer #5 [Panini, November 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #4 [Panini, September 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #3 [Panini, Juli 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #2 [Panini, Mai 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #1 [Panini, März 2003]

Batman: Die neuen Abenteuer #5 [Panini, November 2003]

Mit dem heutigen Heft nähern wir uns langsam aber sicher dem Finale von „Batman: Die neuen Abenteuer“ oder auch „Batman: Hush“…

Batman: Die neuen Abenteuer #5

Batman hat einen ersten Verdacht wer der Drahtzieher sein könnte und deshalb entführt er Talia Head, die Tochter von Ra’s Al Ghul. Doch dieser hat ähnliches bereits erwartet und einen seiner Assassinen in die Bathöhle geschickt um Bruce eine Nachricht zu hinterlassen. Als Batman dann jedoch Ra’s aufsucht muss er erkennen das dieser nicht der vermeintliche Drahtzieher ist, sondern stattdessen selber daran interessiert ist zu erfahren wer Batman dies antut und dafür sogar eine seiner Lazarus-Gruben entweihte. Mit Hilfe von Robin gelingt es Bruce Catwoman auf eine ihr unbekannte Mission zu schicken welche zusammen mit einer Huntress die nicht ganz sie selbst ist und einem Scarecrow auf einem Friedhof endet den nur wenige kennen. Doch wer dort von den Toten auferstanden ist, das überrascht selbst Batman…
FAZIT:
Grandios baut sich immer weiter die Spannung auf. Wenn selbst Ra’s Al Ghul nicht der Drahtzieher ist wer kann es dann sein? Welcher von Batmans Gegnern hat die finanziellen Mittel und das Wissen Bruce dermassen mitzuspielen? Jeph Loeb schafft es mit dieser Hush-Storyline einen Querschnitt durch Batmans Abenteuer zu ziehen und fast jedes wichtige Ereignis mit einzubeziehen, das Personen aus seinem direkten Umfeld betroffen hat.

“Batman: Hush #1 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.
“Batman: Hush #2 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.

Ähnliche Artikel:
“Batman: Die neuen Abenteuer #4 [Panini, September 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #3 [Panini, Juli 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #2 [Panini, Mai 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #1 [Panini, März 2003]

Batman: Die neuen Abenteuer #4 [Panini, September 2003]

Heute beginnt mit der vierten Heftausgabe auch das als alternativ erhältliche 2. Trade „Batman: Hush“ und bringt ein paar unerwartete Wendungen mit sich…

Batman: Die neuen Abenteuer #4

So viele Leben hat der Joker schon zerstört. Barbara Gordon hat er das Rückgrat durchschossen, so das sie nur noch im Rollstuhl sitzen kann. Sarah Essen hat er kaltblütig ermordet und so Jim Gordon einen weiteren Schicksalsschlag zugefügt. Jason Todd hat er gnadenlos zu Tode geprügelt, nur weil er Robin war. Nun ist sein neuestes Opfer Thomas Elliot, Bruce Waynes Jugendfreund. Um so verständlicher ist es daher das Batman nun durchdreht und dem Handeln des Jokers endgültig ein Ende setzen will. Nicht einmal seine neue Liebe Catwoman schafft es ihn davon abzuhalten, und so obliegt es nun einer Person, Batman daran zu hindern den größten fehler seines Lebens zu begehen…
Und trotzdem hat Bruce nicht viel Zeit zu trauern. Der Riddler tritt auf, und entführt einen Panzerwagen mit elf Millionen Dollar. Aber wie so oft in letzter Zeit ist dies auch nur ein weiteres kleines Stück in dem riesigen Puzzle, welches das Leben von Bruce Wayne zerstören soll. Zum Glück kann er dabei auf die Hilfe seines alten Ziehsohnes Dick hoffen und bauen, der ihm als Nightwing zur Seite steht.
FAZIT:
Es werden immer mehr klassische Gegner aufgefahren um diesen Psychothriller zu würzen. Schade dabei ist das diesen immer nur so wenig Platz eingeräumt wird. Zwar ist alles stimmig und dramatisch geschrieben und auch gezeichnet, dennoch denke ich das ein klein wenig mehr bestimmt nicht geschadet hätte. Dies ist aber mehr meine eigene Meinung als eine wirkliche Kritik an den Geschichten bzw. der gesamten Storyline, welche sich weiterhin in einem dramatischen Maße entwickelt.

“Batman: Hush #1 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.
“Batman: Hush #2 (Neuauflage 2006)” bei Amazon kaufen.

Ähnliche Artikel:
“Batman: Die neuen Abenteuer #3 [Panini, Juli 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #2 [Panini, Mai 2003]
“Batman: Die neuen Abenteuer #1 [Panini, März 2003]

DC Comic Klassiker (1): Batman: Ein Tod in der Familie


Batman: Ein Tod in der Familie

Alles beginnt damit dass Jason Todd unkontrollierbar wird. Er handelt unüberlegt und riskiert somit nicht nur sein Leben, sondern auch das seines Partners und Mentors Bruce Wayne alias Batman. Dieser muss deshalb schweren Herzens Jason die Verantwortung als Robin entziehen. Als er dann auch noch erfährt, das seine verstorbene Mutter nicht seine leibliche Mutter ist, sind alle Hoffnungen verschwunden Jason noch in seinen Bahnen zu halten. Er macht sich sofort auf die Suche nach ihr, da er dank eines Notizbuches seines Vaters die Möglichkeiten auf drei Frauen eingrenzen konnte und mithilfe des Batcomputers sogar deren Aufenthaltsort ermitteln konnte. Doch auch Bruce hat seine Probleme mit dem gerade aus Arkham geflohenen Joker, der eine Cruise Missile mitsamt Atomsprengkopf im nahen Ostern verkaufen möchte. So macht sich Batman auch sofort auf den Weg, aber auch Jasons Spur führt in den nahen Osten.
Dort angekommen, laufen er und Batman sich natürlich auch prompt über den Weg und zusammen schaffen sie es den Joker an seinem Handel zu hindern. So positiv diese erste Aktion auch ist, muss Jason feststellen, dass die erste der drei Damen nicht seine Mutter ist. Auch die zweite Dame, eine käufliche Söldnerin, ist leider, oder besser gesagt zum Glück, nicht seine leibliche Mutter. Alle Hoffnungen liegen nun in der letzten Person, die in einem Hilfslager als Verteilerin der Hilfsgüter verantwortlich ist. Doch leider hat auch der Joker nach seinem verpatzten Deal Kontakt zu Dr. Sheila Haywood, Jasons Mutter, aufgenommen, da sich beide noch aus der Vergangenheit, welche Sheila gerne vergessen möchte, kennen. Sie hat aber keine Chance dem zu entkommen, da der Joker sonst ihre Vergangenheit öffentlich machen würde, und dies würde das Aus für ihre Arbeit bedeuten. Als Batman von dieser Aktion erfährt versucht er natürlich diese zu verhindern, während Jason bei seiner Mutter bleibt, aber das Schicksal nimmt seinen tragischen Lauf als Jason mit seiner Mutter in einer Lagerhalle gefangen ist, welche kurz darauf explodiert.
Der Joker wird inzwischen dank eines kleinen Ränkespielchens der neue UN-Botschafter des Iran. Das wiederum bietet ihm die Möglichkeit unter dem Deckmantel der diplomatischen Immunität alle Mitglieder des Un-Rates zu ermorden. Selbst Batman kann und darf ihn nicht daran hindern, da sonst ein internationaler Zwischenfall droht…
FAZIT:
Eine für die damalige Zeit wirklich besondere Aktion besiegelte den Tod eines Helden. Mit nur 72 Stimmen Unterschied, entschieden die Leser von US-Batman innerhalb von nur 11 Stunden pro amerikanischer Zeitzone über den Tod und das Leben von Jason Todd. So monumental wie die ganze Aktion klingt fällt das ganze aber leider nicht aus. So reichte schon eine Seite um das Schicksal von Jason darzulegen, denn auch der Abschluss der Geschichte, hätte mit einem Robin im Krankenhaus, keinen wirklichen Unterschied gemacht. Vom heutigen Standpunkt aus betrachtet, könnte man das ganze weit mehr als eine Farce bezeichnen, und das nicht nur auf Grund der Tatsache, das Comichelden nur selten tot bleiben.
Dennoch bleibt ohne die ganze „Werbeaktion“ eine ganz passable Geschichte, die Batman einmal mehr am Rande der Verzweiflung zeigt. Doch genauso wie Bruce Wayne seinen Körper gestählt und trainiert hat, hat er auch seinen Geist unter Kontrolle und handelt auch nach Jasons Tod sehr rational, selbst als ihm jeglicher Handlungsspielraum, auf Grund der diplomatischen Immunität, genommen wird.
Als Gesamtwerk haben James P. Starlin und James N. Aparo ein Werk abgeliefert welches nicht umsonst Comicgeschichte geschrieben hat, und neben Batmanmeisterwerken wie „Die Rückkehr des Dunklen Ritters“ und „Der dunkle Ritter schlägt zurück“ einen verdienten Platz gefunden hat.

Batman: Ein Tod in der Familie bei Amazon kaufen
Batman: Ein Tod in der Familie bei Panini kaufen