Von WHOA! Comics bis Tracht Man – Plem Plem Productions von 2008 bis 2017

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich nicht nur ein großer Fan des kleinen Independent-Verlages Plem Plem Productions, sondern auch ein aktiver Unterstützer. Nächstes Jahr wird Plem Plem Productions 10 Jahre alt und sicherlich haben die Jungs sich dafür etwas Besonderes einfallen zu lassen. Doch auch bisher sind schon eine ganze Menge an Comics erschienen und daher habe ich mir einmal die Mühe gemacht alle Veröffentlichungen aufzulisten und chronologisch zu ordnen, damit ich euch alle in meinem Besitz befindlichen Ausgaben vorstellen kann.

Weiterlesen

Gratis Comic Tag 2012 (Reviews Teil 2) – Die Comics von Plem Plem Productions und Zwerchfell

Weiter geht es mit dem zweiten Teil und den beiden Beiträgen von der Independent Ideenschmiede Plem Plem Productions und dem Zwerchfell Verlag…

WHOA (Gratis) COMICS (Gratis Comic Tag 2012)

Plem Plem liefert mit seinem ersten Gratis Comic Tag-Beitrag einen kleinen aber durchaus sehenswerten Querschnitt an lieferbaren und geplanten Projekten vor. Ob es Dracula beim Speeddating ist (der einige sehr kuriose Bekanntschaften macht) oder Previews von „Teenage Superfreaks“ (welches ich vor kurzem hier auf meinem Blog vorgestellt habe), „Into The Mirror“ (in den ein frustrierter Mann sein Leben verflucht) und „Sanchez“ (wo ein kleiner pubertierender Roboter Ferien in einem Robotercamp macht). Die Mischung macht es.
FAZIT:
Whoa Gratis Comics ist eine gute Wahl um in das Portfolio von Plem Plem hineinzuschnuppern. Einzig die Zeichnungen können noch etwas professioneller werden, aber da habe ich keinerlei Bedenken. CEO Christopher Kloiber schart schon eine talentierte Gruppe um sich, damit die nächsten Projekte die Messlatte für Independent-Comics noch ein Stück nach oben korrigieren können.

Zuckerfisch on the Rocks (Gratis Comic Tag 2012)

Seit mehr als zehn Jahren verfasst Naomi Fearn nun Zuckerfisch-Strips. Dieser Gratis Comic Tag-Beitrag vom Zwerchfell Verlag bündelt nun einige der Werke von 2001 bis zum neu erscheinenden Band sieben „Zuckerfisch on the Rocks“ und zeigt somit viele skurrile, lustige und auch traurige Abenteuer von „Nomi“ und ihren Freunden inklusive den beiden schwulen Häschen…
FAZIT:
„Zuckerfisch on the Rocks“ (Gratis Comic Tag) liefert einen Querschnitt der die Entwicklung besser nicht präsentieren könnte. Von den anfänglichen Schwarz/Weiß-Strips im klassischen Querformat bis zu den vollfarbigen im Blockformat, Naomis Stil wird perfekter und fast schon zeitlos klassisch. Auch die vielen kleinen Gags am Rande (wie die wechselnden T-Shirt-Aufschriften) machen es einfach die Strips auch mehr als einmal zu lesen.
Zuckerfisch ist eben was es ist. Süß-Saure Unterhaltung die man sich einfach gerne immer wieder gibt.

Wie schon gestern möchte ich mich auch heute noch mal bei meinem Comicshop “Comic Attack” in Erfurt bedanken, die mir freundlicherweise einen Komplettsatz zur Verfügung gestellt haben und somit diese Reviewstrecke erst ermöglicht haben.

Teenage Superfreaks Nr. 1 [Plem Plem Productions, Juni 2011]

Auf Grund der vor kurzem erfolgten Veröffentlichung von Whoa Horror #1 (welches ich hoffentlich auch bald hier auf meinem Blog vorstellen darf), dachte ich mir das es doch gar nicht so verkehrt währe die letztjährige Nummer 1 der neuen Superheldencomicserie von Plem Plem Productions nochmals unter die Lupe zu nehmen. Mit dieser Serie wagen sich der Initiator und Herausgeber/Zeichner Christopher Kloiber mit seinem Autoren Henning Mehrtens erstmals in das Genre der Superheldencomics. Ebenfalls erstmals ist diese Reihe komplett farbig, was natürlich einen enormen Mehraufwand mit sich brachte. Ob es sich gelohnt hat, könnt ihr nun hier nachlesen…

Teenage Superfreaks #1

Weiterlesen