Comicneuerscheinungen in der 06. KW 2014

Was bringt der deutsche Comicmarkt noch in der 06. KW?
Hier in Kurzform die aktuellen Neuerscheinungen, die in dieser Woche erhältlich sein sollten. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Ehapa Comic Collection

  • Barracuda Nr. 4
  • Der Killer Nr. 11
  • Disney: die besten Geschichten von Arild Midthun
  • Zauber Nr. 2
  • Zombillenium Nr. 3

Egmont Manga

  • 360° Nr. 3
  • Arata Kangatari Nr. 17
  • Backstage Prince Nr. 2
  • Der purpurne Fächer Nr. 8
  • Diagnose: Liebe (One-Shot)
  • Katekyo! Nr. 3
  • Kirschblut (One-Shot)
  • Liar Game Nr. 6
  • Monochrome Kids Nr. 11
  • Noragami Nr. 6
  • Psyren Nr. 12
  • Schwur der Zeit Nr. 3
  • Seiyuu! Say you! Nr. 3
  • Sonnensturm Nr. 3
  • Ultimo Nr. 9
  • Yuuwaku Animal (One-Shot)
  • Zerrissene Seelen Nr. 3

Kazé Manga

  • Blue Exorcist Nr. 10
  • Heimliche Blicke Nr. 6 (von 13)
  • Kämpfer Nr. 9 (von 10)
  • Magi – The Labyrinth of Magic Nr. 5
  • Midnight Wolf Nr. 6 (von 10)

Bunte Dimensionen

  • Blut und Tränen Nr. 1

Diábolo Comics

  • WW 2.2 – Band Nr. 7

Salleck Publications

  • Airborne 44 Nr. 4

Schönheit – Limitierte Vorzugsausgabe [Reprodukt, Oktober 2013]

Dominik_AVASchönheit ist die Überraschung für mich schlechthin. Dieser Band hat mich von der ersten bis zur letzten Seite zutiefst gefesselt. Ich konnte durchgehend in eine fabelhafte Welt hinein tauchen. Ich bin schlicht und ergreifend beeindruckt von diesem Band. Bereits im Vorwort kann ich diesen Band jedem Comic Fan uneingeschränkt empfehlen.

Schönheit - Limitierte Vorzugsausgabe mit nummerierten DruckSchönheit – Limitierte Vorzugsausgabe mit nummerierten Druck

Beginnen möchte ich mit der sehr schönen Aufmachung dieses Bandes. Hier hat der Verlag Reprodukt absolut nichts falsch gemacht. Auf 152 Seiten im schicken Hardcover Format (Maße:  20,5 x 28 cm.) kommt dieser Band daher. Die Vorzugsausgabe beinhaltet ein Lesebändchen sowie eine kleine auf 999 limitierte Zeichnung. Der Preis liegt bei stolzen 39.00 Euro. Die reguläre Ausgabe kostet mit 36.00 Euro nur 3.00 Euro weniger. Wobei mir persönlich das Cover der regulären Ausgabe besser gefällt als das der Vorzugsausgabe, aber das ist reine Geschmackssache.

Kerascoët ist für die Zeichnungen verantwortlich, wohingegen Hubert das Szenario entworfen hat und die Farbgebung bestimmt.
Unter dem Pseudonym Kerascoët haben sich Marie Pommepuy und Sébastien Cosset bereits einen Namen gemacht. Kerascoët ist ein Künstlername, benannt nach einem kleinen Ort in der Bretagne.
Hubert studierte Kunst und arbeitet für verschiedene französische Verlage als Kolorist und Szenarist.

Morue alias Schönheit

Morue alias Schönheit

Klappentext:

Schönheit! Oh, wie sehr Morue sich danach sehnt! Und siehe da, eines Tages soll ihr Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen: Eine Fee lässt das unscheinbare Mädchen in den Augen eines jeden Betrachters als strahlende Schönheit erscheinen. Von nun an muss Morue sich der Avancen sämtlicher Männer aus nah und fern erwehren. Auch der junge Ritter Eudes erliegt ihrem Liebreiz. Doch warum sollte man sich mit der Rolle der einfachen Burgherrin bescheiden, wenn man ebenso gut das Herz eines Königs erobern kann?

Wird Morues anbetungswürdige Anmut ihr das so sehnlich erhoffte Leben gewähren? Und um welchen Preis?
Mitreißend und voll rabenschwarzen Humors hinterfragen Hubert und Kerascoët in ihrem opulenten Feenmärchen das allseitige Streben nach Schönheit.

Wie lässt sich der Inhalt dieses Bandes am ehesten umschreiben? Ich denke, das Wort „Zauberhaft“ trifft, es ganz gut. Hubert und Kerascoët schaffen es bereits innerhalb von wenigen Augenblicken, den Leser zu verzaubern. Das mag zum einen an den absolut passenden Zeichnungen liegen. Für eine Fabel oder ein Märchen sind diese Zeichnungen genau richtig. Eine anderweitige Darstellungsart wäre einfach nicht passend. Es sind unfassbar schöne, vor allem harmonische Zeichnungen, die den Leser zum Verweilen einladen. Die Farbgebung ist in sich stimmig und gibt gekonnt die jeweilige Situation der handelnden Charaktere wieder. Besonders hervorzuheben ist, dass dabei alles wie aus einem Guss wirkt. Die Autoren haben sich mit den verschiedenen Märchen der Welt befasst, immer wieder kann der Leser kleine Anspielungen auf uns bekannte Märchen entdecken. So sind kleine Anspielungen durchaus mal im Text oder auch in den Zeichnungen zu finden. Es gibt eine Szene, wo Morue einen Frosch küsst. Natürlich erinnert diese Szene an „Der Froschkönig“. Auch „Aschenputtel“ oder Dornröschen“ fallen mir spontan ein.

Meinem Empfinden nach ist dieser Band für keine bestimmte Altersgruppe oder ein bestimmtes Geschlecht gedacht. Ich würde diesen Band jedem wärmstens empfehlen. Das Thema Schönheit betrifft sowohl Frau und Mann, Kind, Jugendliche und Erwachsene. Jeder Leser, der dem Thema Schönheit nicht abgeneigt ist, macht mit diesem Band nichts falsch.

Die Farbgebung ist durchgehend kräftig gehalten. Selbst bei Dunkelheit bekommt der Leser einen strahlenden Eindruck der ausdruckstarken Farben. Das verursacht eine innere Wärme beim Lesen.
Die Zeichnungen sind eher einfach gehalten. So sind die Charaktere zumeist einfach bekleidet und tragen keine aufwendigen Details an ihren Körpern. Diesbezüglich ist die Farbgebung der Kleidung meist auf einen Farbton (weiß, rot, blau …) „reduziert“. Hintergründe sind stets vorhanden und werden ebenso wie die Kleidung teilweise schlicht und „einfach“ dargestellt. Immer mal wieder jedoch bekommt der Leser sehr fein ausgearbeitete Hintergründe zu bestaunen. Diese laden den Leser, in Kombination mit der warmen Farbgebung, zum Verweilen ein. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, ist die ausgefeilte Mimik der Gesichter. Die Stimmungen der jeweiligen Personen sind sehr gut zu erkennen und werden hervorragend eingefangen.
Zeichnungen und Farben ergeben einen Mix aus dem, wie ich mir ein Märchenabenteuer einfach vorstelle. Es passt von Anfang an Perfekt wie die Faust aufs Auge.

Die Geschichte beginnt in einen kleinem Dorf, in dem Morue aufwächst.
Morue ist sichtlich keine Schönheit, sie hat es in ihrem Dorf sehr schwer.
Morue wird nicht gerade geliebt von den Dorfbewohnern, sie muss harte Arbeit leisten, um den Tag zu überstehen. Die Welt in der Morue lebt unterteilt sich in den Norden und den Süden. Es gibt diesbezüglich das Königreich des Nordens und das Königreich des Südens. Der Glaube an gute Feen ist in der Bevölkerung beständig. Die Feen sind Wesen, denen die Bevölkerung Opfergaben darbringt. Einige Menschen behaupten, die Feen können Wünsche erfüllen.

Morue ist Schönheit

Morue ist Schönheit

König Maxence regiert das Königreich im Süden, König Eber das Königreich im Norden.
Eines Tages schafft es Morue zu fliehen und zufälligerweise erfüllt ihr ein Frosch einen Wunsch:
Morue wird zwar weiterhin hässlich bleiben und auch altern, jedoch in den Augen eines jeden anderen wird sie die perfekte Schönheit sein. Es kommt, wie es kommen muss, die Ereignisse überstürzen sich. Morue alias Schönheit findet Zuflucht bei dem Ritter Eudes in seiner Burg. Das Leben geht weiter, jedoch erfahren auch König Maxence und König Eber von der Schönheit bei Eudes. Es dauert nicht mehr lange und ein Krieg zwischen den beiden Königreichen beginnt. Das Chaos rund um Schönheit scheint ihren Lauf zu nehmen. Als wäre das noch nicht genug, haben auch die Feen ihre Finger mit im Spiel …

Was mir durchgehend gefallen hat, ist dass Morue mal als die Schönheit und mal als Morue dargestellt wird. Da es sich um ein und dieselbe Person handelt, mag dies durchaus etwas schwierig sein, aber Hubert und Kerascoët haben dies hervorragend gemeistert. Der Band enthält insgesamt drei Teile:

1 – Erfüllte Wünsche
2 – Die wankelmütige Königin
3 – Einfache Sterbliche

Meinem Empfinden nach haben die jeweiligen Teile einen unterschiedlichen Erzählrhythmus.
Ich habe dies jedoch als überhaupt nicht störend empfunden, ganz im Gegenteil.

Während der Leser den Eindruck bekommt, dass sich der Teil „Erfüllte Wünsche“ recht viel Zeit für die Entwicklung der Handlung und der Charaktere nimmt, so wirkt der zweite Teil „Die wankelmütige Königin“ vielleicht ein wenig überstürzt. Das mag aber auch durchaus daran liegen, dass sich die Ereignisse überstürzen. Erst zum Ende hin nimmt sich der Band wieder die Ruhe des ersten Teils an. Das hat aber keinerlei Auswirkungen auf die Spannung dieses Bandes. Spannend ist der Band vom Anfang bis zum Schluss. Gerade zum Schluss will man es noch mal Wissen und der Leser atmet erleichtert auf, wenn er den Band dann beiseitelegt.

Es geht schlicht und ergreifend um das Verlangen nach Schönheit.

Eine seltsame Begegnung im Wald bei Nacht.

Eine seltsame Begegnung im Wald bei Nacht.

Dabei loten Hubert und Kerascoët die jeweiligen Blickwinkel in Bezug auf die Schönheit aus. Das Thema Liebe spielt dementsprechend eine sehr große Rolle. Immer mal wieder kann es vorkommen, dass sich der Leser mit den jeweiligen Handlungen einer Person identifizieren kann. In Schönheit verliebt sich beinahe jeder Mann! Ganz besonders hervorheben möchte ich den „rabenschwarzen“ Humor der Autoren. Dieser spielt mit den Erwartungen und den Vorurteilen der Leser. Zwischenzeitlich scheint es sogar, dass die Wahrnehmung des Lesers überlistet wird. Für den einen riecht man nach Fisch und stinkt. Für den anderen ist dies der Duft des Meeres.
Die Geschichte ist weitaus mehr als nur eine Fabel oder ein Märchen. Sie ist tiefgründig und lotet die guten sowie die schlechten Seiten von purer Schönheit aus. Die Tiefgründigkeit ist dabei jedoch niemals zu philosophisch. Der Band ließt sich durchweg sehr angenehm und ist stets nachvollziehbar und logisch aufgebaut. Dabei machen die Autoren keineswegs vor wahnsinnigen Taten halt. Menschen werden ermordet, vergewaltigt, Inzucht wird betrieben und noch weitaus mehr Gräueltaten erwarten den Leser. Diese sind jedoch keineswegs zu drastisch in Szene gesetzt.
Zu guter Letzt möchte ich einfach noch kurz loswerden: Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

Morue hat es nicht leicht...

Morue hat es nicht leicht…

Kaufen, Kaufen Kaufen!

„Schönheit“ – Reguläre Ausgabe

Die reguläre Ausgabe von Schönheit und die limitierte Vorzugsausgabe könnt ihr hier bei Amazon erwerben.

Michi Diers „259x Condors Die Spinne“ geht in den Nachdruck

Im Mai 2012 erschienen, und bereits seit Herbst 2013 restlos ausverkauft. Für ein Buch, das im Eigenverlag erschienen ist, klingt das doch sehr positiv. Damit aber auch all diejenigen in den Genuss der Fanpublikation kommen können, die bisher keine Chance hatten, wird der erste Band noch einmal nachgedruckt. Aber alle Interessierten müssen sich beeilen, denn auch der Nachdruck wird nur in geringer Auflage erscheinen und ist bereits gut vorbestellt worden.

259x Spinne 1

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, kann sich die Artikel zu Band 1 und Band 2 hier auf dem Blog noch einmal durchlesen. Beide Bände werden nach wie vor zum Selbstkostenpreis für ca. 30 Euro (zzgl. Versand) abgegeben, ohne dabei einen Gewinn zu erzielen.

259x Spinne 2

Des Weiteren gibt es seit kurzem den Verlag Edition Comicographie, der weitere Fanpublikationen plant und auch bereits veröffentlicht hat. Darunter unter anderem der „Corben Index) und die „Sheriff Klassiker Chronik“ zwei jeweils auf mehrere Bände ausgelegte Nachschlagewerke. Wer sich genauer informieren möchte kann dies unter folgendem Link im ComicGuide-Forum tun.

Der tägliche Simpsons-Gag #706

Nach dem Wolkengag kommt auch in der Serie (fast) immer ein Werbetafelgag. So auch hier und heute.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

„Der Springfielder Ruehstandspalast: Freie Zimmer nach jeder Grippewelle“