Marvel Universum Figuren-Kollektion Nr. 1: Spider-Man (Video/Unboxing) [Panini, September 2017]

Heute gibt es mal wieder ein Special in Form eines Videos, ein Unboxing, um genau zu sein, zu Paninis neuer Sammelserie. Seit wenigen Tagen im Handel gibt es jetzt die Marvel Figurensammlung mit sehr schönen detaillierten Resin-Figuren im Maßstab 1:16 (ca. 13 cm) vierzehntägig zum Sammeln. Im Video stelle ich euch die erste Figur „Spider-Man“ vor und schaue mir an, wie sie verarbeitet ist, und was noch alles an Figuren auf euch zukommt. Weiterlesen

Der ultimative Spider-Man Episodenreview (Part 14)

Eigentlich ist ja Mittwochs der Tag für die Teenage Mutant Ninja Turtles Episodenreviews. Doch weil Nickelodeon jetzt wieder eine Pause einlegt, gibt es diesmal ein anderes Episodenreview. Lange, lange, lange hat es gedauert, aber inzwischen liegen mir die beiden Episoden vor, die SuperRTL aufgrund der Altersfreigabe einfach ausgelassen hat. So haben auch diejenigen jetzt eine Möglichkeit sich über diese Folgen zu informieren, die, wie ich, kein Pay-TV haben.

USM 22 005Episode 22: Iron Octopus
(The Iron Octopus)

Ein friedlicher Videospielabend von Peter Parker und Harry Osborn wird jäh unterbrochen, als Iron Man auftaucht und Harrys Vater Norman angreift. Schnell stellt sich heraus, dass nicht Tony Stark in der Rüstung steckt, sondern diese von einem Octobot ferngesteuert werden. Das alles scheint schon schlimm genug zu sein, aber als auch noch ein Doctor Octopus in Iron Man-Rüstung auftaucht, wird es erst richtig gefährlich. Das eigentliche Problem scheint aber nicht Octavius zu sein, sondern seine rätselhafte Verbindung zu Norman Osborn. Da kann auch SHIELD nicht viel dagegen ausrichten …

Iron Man greift Norman Osborn an?

Iron Man greift Norman Osborn an? Da muss Spidey eingreifen.

Nach so langer Pause fällt es natürlich schwer, sich wieder in die Story einzufinden. Erst recht dann, wenn es, wie im Fall bei SuperRTL, zu einer nicht chronologischen Ausstrahlung kam. Dennoch findet man sich schnell wieder zurecht. Da diese Geschichte jedoch einen starken Kontinuitätsbezug zu vergangenen Folgen aufweist, ist sie weniger geeignet für eine Solosession. Andere Folgen dieser ersten Staffel hatten wenigstens die Eigenschaft, sie auch eigenständig anschauen zu können. Octavius Rachefeldzug gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber ist schon ziemlich massiv, und auch Spidey taucht mit seiner (alten) neuen Iron Spider-Rüstung auf. Inhaltlich wird zwar relativ wenig geboten, aber dieses Wenige wird spannend inszeniert.

Ein Octobot ist bei Tony Stark eingebrochen.

Ein Octobot ist bei Tony Stark eingebrochen.

Für dieses Review lag mir die Episode in HD-Auflösung und als Originalfassung mit deutscher Tonspur vor. Das heißt, zu visuellen Lokalisierungen kann ich keine Angaben machen. Was aber auffällt, sind die Texturen der Hintergründe. Denn entweder ist es mir bisher nicht aufgefallen, oder aber in dieser Episode kam es massiv zum Einsatz. Ich meine die computergerenderten Backgroundgrafiken. Dies wirkt in der mir vorliegen Version schon massiv beeindruckend. Ich denke auf DVD oder sogar BluRay, könnte diese Episode ein echter Hingucker sein. Aber auch abseits des ganzen Technik-High-Class-Schnickschnacks gibt es wieder einiges zu entdecken. Allen voran Tony Starks Iron Man-Nasenrüstung. Diese hatte in den Comics einen sehr kurzen Auftritt und Tony erklärt dies mit einer persönlichen anatomischen Phase. Hier zeigt sich erneut, dass die Macher auch ein klein wenig Fans und Kenner des Marvel-Universums sind.

Iron Spider-Man gegen Iron Octopus.

Iron Spider-Man gegen Iron Octopus.

FAZIT:

Nach einer solchen Pause, ist man natürlich erst einmal froh, überhaupt neues Material zu Gesicht zu bekommen. Wenn es dann aber auch so spannend und visuell so beeindruckend inszeniert wird, macht es gleich doppelt so viel Spaß. Natürlich darf auch der bekannte und typische Humor der Serie nicht fehlen. Spidey mit Engelchen und Teufelchen auf der Schulter und aus der Situation geborenen Reimen ist einfach witzig. Witziger zumindest als Deadpool. Dieser wird nämlich zu Beginn der Folge in einem Videospiel von Harry gesteuert und vermöbelt Spider-Man, der wiederum von Peter gesteuert wird, ganz schön heftig. Ich hoffe doch einmal, dass dies kein Seitenhieb, auf den jeweiligen Beliebtheitsgrad der Figuren darstellt.

Einige Iron Man Rüstungen. Ultimate Iron Man, die Original-Rüstung und die Nasenrüstung (von rechts nach links)

Iron Man und Spider-Man sehen sich einigen Iron Man Rüstungen gegenüber.
Armor Wars-Rüstung, die Original-Rüstung und die Nasenrüstung
(von rechts nach links)

——————————————————————————–

USM 25 001Episode 25: Octopus‘ grüne Rache
(Revealed)

Doctor Ocotpus sinnt auf Rache. Doch nicht nur an seinem ehemaligen Arbeitgeber Norman Osborn, sondern auch an Spider-Man. Hierfür hat er extra eine Falle inszeniert, zusammen mit den Furchtbaren Vier, Trapster, Thundra, dem Wizard und Klaw wurden Spidey und seine Teamkameraden angelockt. Doch während sich White Tiger, Iron Fist, Power Man und Nova mit einem ganzen Haufen Octobots herumschlagen müssen, wird der Netzkopf entführt. Im unterirdischen Labor von Doctor Otto Octavius erfährt er dann nicht nur, wie Venom entstanden ist, sondern ist auch Live mit dabei, als Ottavius seine „grüne“ Rache an Norman vollzieht …

Die furchtbaren Vier.

Die furchtbaren Vier.

Hier erfährt man auch als Free-TV-Zuschauer endlich, wie es zu der verhängnisvollen Situation kam, gegen die Spider-Man und sein Team in der 26. und letzten Episode der ersten Staffel antreten mussten. Wie auch schon bei der ausgelassenen Episode 22 wird inhaltlich nicht sehr viel geboten. Aber wie ebenfalls bei der besagten Folge wird das wenige sehr gut inszeniert. Octavius macht hierbei auch eine Entwicklung durch, nicht nur visuell, die sehr an den bekannten Dr. Octopus der letzten Amazing Spider-Man Comic-Ausgaben erinnert. Während Norman stattdessen dem Ebenbild des Grünen Kobolds aus den Ultimate Comics nacheifert. Zumindest visuell.

Eine Falle!

Eine Falle!

Auch hier fällt wieder der Vorteil von HD auf. Die Texturen und Hintergründe sehen so einfach noch viel besser aus. Der Unterschied zwischen analogem Kabel und dem jetzt vorliegenden Material ist erheblich. Doch es gibt auch Negatives in dieser Episode. So scheinen sich die Animationszeichner manchmal in Anatomieurlaub befunden zu haben. Körperproportionen verschwimmen, Köpfe werden größer und kleiner und Rücken breiter und wieder schmaler. Und das alles, innerhalb weniger Sekunden und Szenen. Das hat auch nichts mehr mit humoristischer Übertreibung zu tun, sondern ist einfach nur peinlich. Wenn Spider-Man vom neuen Grünen Kobold angegriffen wird und seine Schultern plötzlich die doppelte Breite haben, wie nur eine Sekunde zuvor, dann ist das schon sehr verwirrend.

Spidey in der Gewalt von Doc Ock.

Spidey in der Gewalt von Doc Ock.

FAZIT:

Es ist schon sehr erbauend endlich die gesamte Story zu kennen und auch die kleinen Anspielungen an die Comics sind sehr erheiternd. Zusammen mit der visuellen Umsetzung macht die Episode schon so richtig Spaß. Wenn da nicht die eher dünne Geschichte und die bereits angesprochenen anatomischen Unzulänglichkeiten der Figuren wären. So geht der Folge einiges an Reiz verloren. Dennoch hoffe ich auf eine vollständige und chronologische DVD und Bluray-Umsetzung, die ich dann auch gerne hier vorstellen werde. Und natürlich warte ich gespannt auf die zweite Staffel. Doch da ich nach wie vor kein Pay-TV habe und dies aus mehreren Gründen wohl auch in absehbarer Zeit nicht bekommen werde, muss ich wohl warten, bis die Staffel im Free-TV läuft. Aber vielleicht wird sie ja eine der neuen Serien auf Disneys neuem Free-TV-Kanal werden, der ab Januar anstelle von „Das Vierte“ zu empfangen sein wird.

Norman wird zum Grünen Kobold und zum Haustier von Otto Octavius.

Norman wird zum Grünen Kobold und zum Haustier von Otto Octavius.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2012/2013 Marvel & Subs. / Disney XD

Der ultimative Spider-Man Episodenreview (Part 13)

Mit der heutigen Episodenreview endet vorerst auch diese Reihe auf meinem Blog. Denn wir bereits vor wenigen Tagen verkündet, wird SuperRTL die beiden noch fehlenden Folgen 22 und 25 nicht senden. Der Grund ist die Alterseinstufung ab 12 Jahre, und das bedeutet im Free-TV, dass die Folgen erst nach 20 Uhr ausgestrahlt werden dürfen. Nachdem ich gestern auch noch eine Mail mit der Info erhielt, dass eine Ausstrahlung auf einem anderen Sendeplatz ebenfalls nicht geplant ist, muss man als Free-TV-Zuschauer mal wieder in die Röhre schauen. Nur nicht in die Fernsehröhre. Daher und weil ich kein Pay-TV habe, kann ich die fehlenden Episoden erst nachliefern, wenn sie mir vorliegen. Sollte also jemand die Folgen auf Disney XD aufgezeichnet haben und sie mir auf DVD zukommen lassen können, wäre nicht nur ich sehr dankbar. Aber nun erst einmal zur Review der letzten Episode:

USM 26-3Episode 26: Die Auferstehung des Green Goblin
(Rise of the Goblin)

Nachdem sich Norman in ein grünes Monster verwandelt hat, ist er nun nur noch dabei seinen Sohn zu finden. Doch Harry kann nicht verstehen, was passiert ist. Und noch schwieriger fällt es ihm zu glauben, dass dieses Monster sein Vater sein soll. Aber als Spider-Man ihm die ganze Geschichte erzählen will eskaliert die Situation. Denn nicht nur, dass Norman als Green Goblin beginnt, die Midtown High zu zerlegen, sind auch Spider-Mans Teamkameraden eingetroffen, um ihrem Freund zu helfen. Zusammen versuchen sie, Harry in Sicherheit zu bringen. Doch Norman lässt das nicht zu und folgt ihnen bis in den Helicarrier. Hier entbrennt dann auch ein Kampf auf Leben und Tod, der sogar Harry in Gefahr bringt.

Norman gegen Harry. Vater gegen Sohn.

Norman gegen Harry. Vater gegen Sohn.

Norman ist der Grüne Kobold? Ja okay. In den Comics ist das Geheimnis. Aber in der Serie wurde das bisher nicht thematisiert. Oder etwa doch? Genau hier setzt das Problem mit den fehlenden Folgen ein. Denn die hier endende Handlung nimmt in den ausgelassenen Folgen ihren Anfang. Ohne diese wirkt die Folge unfertig und nur halb so spannend. Man hat immer wieder das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Zwar wird die vorangegangene Handlung immer wieder durch Dialoge aufgearbeitet, aber das macht genaugenommen nur halb so viel Spaß. Die Geschichte an sich ist sehr spannend und weißt erneut sehr viele Parallelen zur gleichnamigen Comicserie auf. Denn auch dort verlief Normans Entwicklung ähnlich und auch sein Aussehen gleicht dem aus der Comicreihe. Ein weiterer Punkt ist die Entwicklung am Ende der Folge. Ähnlich waren die Verhältnisse nämlich auch im Comic. Hier spielt Brian Michael Bendis wieder seine Soapfähigkeiten aus.

Spidey kämpft erbittert und mit allen Mitteln.

Spidey kämpft erbittert und mit allen Mitteln.

Grafisch fällt in dieser Episode der vermehrte Einsatz von CGI-Effekten auf. Bereits zu Beginn sind so einfache Objekte wie eine Straßenampel und ein Auto bereits computeranimiert. An sich störe ich mich persönlich nicht an solchen Einsätzen, aber hier wirkt es unverhältnismäßig schlecht. Denn anders als bisher sind die Effekte wegen der sichtbaren Polygone und Pixel klar zu erkennen und rauben so einen Großteil der Stimmung. Beim Helicarrier hingegen, der ebenfalls mithilfe von CGI entstand, ist das weitaus besser in die Gesamtoptik eingebunden.

Kennt jemand das Spiel Angsthase?

Kennt jemand das Spiel Angsthase?

FAZIT:

Ein großes Finale, das vor allem durch die fragwürdige Programmpolitik und die Beschränkungen des Free-TV geschmälert wird. Viel an Feeling geht durch mangelnde Kenntnisse und den schlechten CGI-Einsatz verloren, wird aber ein klein wenig durch die witzige und spannende Geschichte abgefangen. Das an sich offene Ende macht auch schon Lust auf die zweite Staffel. Diese wird aber aller Voraussicht nicht mehr dieses Jahr bei SuperRTL laufen und ab Januar wird ja Das Vierte umstrukturiert und zum ersten frei empfangbaren Disneychannel. Damit einher gehend wird wohl auch der ultimative Spider-Man ein neues Zuhause finden.

Na toll. Nicht nur der Kobold, auch noch Venom!

Na toll. Nicht nur der Kobold, auch noch Venom!

Copyright aller verwendeten Bilder © 2011-2013 Marvel & Subs. / Disney XD / SuperRTL