Review Quickie (8) [Spider-Man Magazin Nr. 2 & The Lego Batman Movie Magazin Nr. 4]

Heute gibt es mal wieder einen Review Quickie mit zwei diesmal sogar sehr aktuellen Magazinen. Da wäre zum einen die aktuelle Ausgabe des neuen Spider-Man Magazins, welches weiterhin die Storys aus dem britischen Spider-Man Magazine abdruckt und kein US-Material und zum anderen die leider schon wieder letzte Ausgabe des aktuellen The Lego Batman Movie Magazins …

Review Quickie Small

Weiterlesen

Review Quickie (2) [The Amazing Spider-Man – Das offizielle Magazin zum Film]

Review Quickie Small

Der zweite Quickie enthält das Filmmagazin zum ersten Amazing Spider-Man Kinofilm, nach Sam Raimis Spider-Man-Trilogie. Als großer Spider-Man-Fan war es natürlich ein Pflichtkauf für mich, auch wenn ich das enthaltene Stickeralbum inzwischen nicht mehr mein Eigen nenne.

Weiterlesen

Thor [Marvel Studios/Paramount Pictures, 2011]

Photo by Mark Fellman / Mar – © 2011 MVLFFLLC. TM & 2011 Marvel. All Rights Reserved.

Nachdem ich letztens erst Reviews zu The Return of the First Avenger und Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro hier veröffentlicht habe, wollte ich versuchen auch die „älteren“ Marvel-Movies in Reviews hier vorzustellen. Denn ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt tatsächlich noch Menschen, die diese Filme noch nicht gesehen haben. Darum ist heute der erste Thor-Movie an der Reihe, der sich ebenfalls, wie auch die Iron Man-Filme, die Captain America-Filme oder Avengers in das Marvel Cinematic Universe einfügen.

Thor

Weiterlesen

The Lego Movie [ April 2014, Warner Bros. Picture]

Dominik_AVAKinostart war am 10.04.2014. Bereits der Trailer hat mich überzeugt, ein Kinoticket zu kaufen. Mit Freunden saß ich dann am Freitag zur Primetime (20.15 Uhr) im halbwegs gefülltem Kino in Münster. Erstaunlicherweise saßen im Publikum beinahe gleich viele Kinder und Erwachsene Filmfreunde. Einige Familien mit ihren Kindern, ebenso wie viele Studenten und jung gebliebene, die sich (wahrscheinlich) mit Lego in ihrer Kindheit auseinandergesetzt haben, warteten nun auf den Beginn des Kinofilms. Aufgrund der Tatsache, dass dieser Film eine FSK 0 bekommen hat, durfte man scheinbar während der Werbung leider keinen „The Amazing Spider – Man 2: Rise of Electro“ Trailer dem Publikum zeigen. Somit sah der Zuschauer lediglich den Schriftzug des Filmes und den damit verbundenen Kinostart am 17. April 2014 über die Kinoleinwand flattern.

Bevor es losgeht, noch eben die Brille für die dreidimensionale Unterhaltung aufsetzen und dann heißt es auch schon abtauchen in die Welt von:

the-lego-movie-posterThe Lego Movie

Weiterlesen

Bekommt Black Widow einen eigenen Film?

Schon auf der letztjährigen New York Comic Con wurde angedeutet, dass Natashas Rolle im kommenden Captain America-Movie wichtiger sei, als es zuerst den Anschein habe. Nun verdichten sich jedoch die Gerüchte, dass Marvel Studios einen eigenen Film mit der schwarzen Witwe in Planung habe. Marvel Studios-President Kevin Feige meinte:

“Black Widow’s whole arc [in The Winter Soldier] is coming to terms with her history – that she’s been a spy, and spies aren’t necessarily trustworthy. We start filming the next Avengers film at the end of March. [Black] Widow’s part in that is very big. We learn more about her past and learn more about where she came from and how she became in that film. The notion of exploring that even further in her own film would be great, and we have some development work with that.

Weiterlesen

Der tägliche Simpsons-Tafelgag #304

Ich hatte zwar gestern gesagt, dass ich keine neuen Tafelgags mehr habe, aber mit einer Zugabe kann ich trotzdem noch dienen. Beginnend mit dem Tafelgag aus dem Simpsons Kinofilm.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Kinofilm: “Die Simpsons – Der Film (The Simpsons Movie)”
Deutschland-Premiere: 25. 07. 2007
US-Premiere: 21. 07. 2007

 

Ähnliche Artikel:

Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 24)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 23)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 22)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 21)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 20)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 19)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 18)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 17)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 16)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 15)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 14)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 13)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 12)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 11)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 10)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 9)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 8)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 7)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 6)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 5)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 4)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 3)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 2)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 1)

 

Ghost Rider: Spirit of Vengeance (Steelbook/DVD)

Marvel hat seit einigen Jahren ein ziemlich gutes Händchen, was die eigenen Comicverfilmungen betrifft. Doch leider gibt es auch immer wieder mal Ausreißer nach unten, die nicht so gelungen oder erfolgreich sind. Einer dieser Filme war Ghost Rider mir Nicholas Cage. Auch der zweite Teil war an den Kinokassen nicht der erwartete Erfolg. Nun ist Ghost Rider: Spirit of Vengeance auf DVD und BluRay erschienen und ich habe mir das Werk angeschaut …

Photo by Courtesy of Columbia Pictures – © 2011 Columbia Pictures Industries, Inc. All rights reserved.

Um seinen Vater vor dem sicheren Tod zu retten, hat der Stuntman Johnny Blaze vor Jahren einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Fortan sollte er als Ghost Rider die sündigen Seelen einsammeln. Aber Johnny hat sich zurückgezogen. In der Hoffnung durch diese Abgeschiedenheit seinen unhaltbaren Dämonen doch noch zu besänftigen, will er nie wieder als Ghost Rider auftreten.
Doch Johnny hat keine Wahl mehr als er Besuch von Moreau bekommt, der ihn auf einen kleinen Jungen mit Namen Danny aufmerksam macht, der das neue Ziel der Dämonen geworden ist. Danny ist der Schlüssel zur Vernichtung der Welt und nur Johnny kann ihn als Ghost Rider beschützen?

Ich gebe ganz ehrlich zu das mir der erste Ghost Rider ganz gut gefallen hat. Die breite öffentliche Meinung und die Verkäufe an den Kinokassen und der DVD und BluRays sagen da etwas ganz anderes. Doch ich muss auch sagen, dass ich mir von dem Film nicht allzu viel versprochen hatte. Lediglich einen kurzweiligen und unterhaltsamen Comic-Popcorn-Movie hatte ich erwartet und auch präsentiert bekommen.

© 2011 – Sony Pictures

Bei Ghost Rider Spirit of Vengeance bin ich mit genau der gleichen Einstellung an den Film gegangen. Aber ich wurde enttäuscht. Wo der erste Film auch durch seine Besetzung mit Peter Fonda als Mephistopheles überzeugen konnte und die gut aussehende Eva Mendes ein Blickfang war enttäuscht die Fortsetzung. Nicht nur das Nicholas Cage weniger Haar zu bieten hat, auch mit seinem Bauch wirkt er nicht mehr so heldenhaft. Ein brennendes Skelett mit Bierbauch ist alles andere als schön anzusehen. Das kann auch die enge Lederkluft nicht kaschieren.
Auch die Nebendarsteller wissen nicht wirklich zu überzeugen. Christopher Lambert war früher ein sehr charismatischer Schauspieler, der mit seinem „Silberblick“ Frauen bezirzen konnte. Als ganzkörpertätowierter Mönch mit Glatze funktioniert dies bei Weitem nicht mehr. Auch Violante Placido als weiblicher Blickfang ist nicht wirklich eine Offenbarung. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich sehr gut streiten, gerade wenn es um Frauen geht, aber für mich ist Violante hier ganz klar fehlbesetzt. Der einzige schauspielerische Lichtblick in diesem tristen Ensemble ist Idris Elba als Moreau. Er spielt alle anderen mit seiner Ausstrahlung und Leistung an die Wand.

Photo by Jasin Boland – © 2011 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved. ALL IMAGES ARE PROPERTY OF SONY PICTURES ENTERTAINMENT INC.

Der einzige Fortschritt zum ersten Teil sind die Effekte. Der Schädel und die Flammen wirken einfach nur genial. Auch das neue Motorrad und die Fähigkeit sich jedes Vehikel zu eigen zu machen sind gelungene Ideen, die auch sehr gut umgesetzt wurden. Was mir ebenfalls von der Grundidee gefallen hat, war den Rider allgemeine düsterer zu machen, als er im ersten Teil war. Auch die Action kommt, zumindest bei mir, sehr gut an. Leider dauert es, bis es wirklich rundgeht. Denn die Geschichte ist wahrlich kein Highlight und lässt sich mit einem Satz umschreiben. Keine Twists, keine Überraschungen, nichts was sich nicht schon lange vorhersagen lässt. Man merkt dem Film leider an, dass Er nur noch die Hälfte des Budgets von Teil 1 zur Verfügung hatte.

Photo by Courtesy of Columbia Pictures – © 2011 Columbia Pictures Industries, Inc. All rights reserved.

FAZIT:

Leider bleibt auch mit gesetzteren Erwartungen nur ein mittelmäßiger Streifen zurück, der auch nach dem zweiten Anschauen nicht besser wird. Für mich als Marvel-Movie-Fan war der Film ein Muss, unter anderem wegen der limitierten Steelbox. Wer aber mit dem Ghost Rider nicht viel anfangen kann oder den ersten Film bereits nicht mochte, der sollte bestenfalls auf die TV-Ausstrahlung warten.

Filmlaufzeit: 91 Minuten
Laufzeit Extras: 108 Minuten
Sprachen: Deutsch DD 5.1, Englisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch
Reginalcode: 2

„Ghost Rider: Spirit of Vengeance“ (DVD) bei Amazon bestellen.
„Ghost Rider: Spirit of Vengeance“ (DVD Steelbook) bei Amazon bestellen.
„Ghost Rider: Spirit of Vengeance“ (BluRay) bei Amazon bestellen.
„Ghost Rider: Spirit of Vengeance“ (3D BluRay) bei Amazon bestellen.