Gratis Comic Tag 2013 Review (16): Jimmy Beaulieu [Schreiber & Leser, Mai 2013]

Schreiber & Leser ist einer der Verlage, die seit dem Beginn des Gratis Comic Tages 2010, jedes Jahr einen Beitrag abgeliefert hat. Und jedes Jahr waren diese Ausgaben etwas ganz Besonderes. Doch kann der Verlag, zu denen auch die Imprints Alles Gute, shodoku und Edition Erotik gehören, diesmal überzeugen?

Jimmy Beaulieu
(Gratis Comic Tag 2013)

Drei Kurzgeschichten von Jimmy Beaulieu finden sich auf den insgesamt 32 Seiten. Zuerst wird der Leser nach Kanada entführt, mitten in die Protestbewegungen des Carré Rouge. Dort treffen sich zwei Verliebte wieder, doch die Freude ist nur kurz. Danach geht es in der zweiten Geschichte erneut um die Liebe, und auch diesmal gibt es kein Happy End. Zum Schluss wird es feucht. Und das kann man gerne auch doppeldeutig verstehen. Denn auch diesmal spielt die Liebe eine große Rolle, als zwei Jungs und zwei Mädchen ins Schwimmbad gehen. Dummerweise hat einer der beiden jungen Männer seine Badehose vergessen …

Jimmy Beaulieu hat einen sehr wechselhaften Stil, der dennoch immer wieder überzeugt. Ob mit wenigen, dafür aber klaren Linien oder im Bleistift-Sketch-Stil. Beaulieu beherrscht sein Handwerk sehr gut. Die Mimiken sind sehr intensiv und das trotz des eigentlich simplen Zeichenstils. Auch schafft es Beaulieu, seinen Stil ideal an die Geschichte anzupassen. Visueller Humor findet nur dort seinen Einsatz, wo er auch angebracht ist.

Mit dieser Ausgabe hat Schreiber & Leser erneut bewiesen, dass man auch mit außergewöhnlichen Titeln beim Gratis Comic Tag aufwarten kann, und sich nicht zwingend auf massenkompatiblen Mainstream verlassen muss.

Weitere Reviews zu dieser Ausgabe findet ihr bei Crayton und El Tofu.

Gratis Comic Tag 2013 Review (15): Donald Duck [Egmont, Mai 2013]

GCT 2013Donald Duck ist Kult. Da kann man sagen, was man will. Daher verwundert es auch nicht, dass sich Egmont erneut für einen Donald Duck Titel zum Gratis Comic Tag entschieden hat. Doch auch bei Disneys Vorzeigeente gibt es Erfolge und Misserfolge. Zu welcher Kategorie die GCT-Ausgabe gehört, könnt ihr hier lesen:

Donald Duck
(Gratis Comic Tag 2013)

Donald und sein Freund Dussel bekommen von Dagobert den Auftrag, sich nach Venedig zu begeben, um dort eine wertvolle Vase zu beschützen. Diese soll die Eigenschaft haben, dass obwohl sie aus Glas ist, sie unzerstörbar sein soll. Der Grund soll eine ganz spezielle Formel sein, die sich auch noch dazu auf dem Boden desselben Objektes befindet. Doch auch die MOB hat Interesse an der Vase und so beginnt die Hetzjagd quer durch Venedig …

Für diese Geschichte zeichnet der italienische Künstler Giorgio Cavazzano verantwortlich. Und schon während ich diese gelesen habe, kam ich ins grübeln. Venedig als Setting? Ein geheimnisvolles Glas? Und dazu eine böse Macht? Das habe ich irgendwo schon einmal gelesen. Sogar die Zeichnungen haben durch ihren Stil etwas Bekanntes gehabt.

Und siehe da. In meiner Sammlung befindet sich eine Ausgabe mit genau denselben Komponenten. Nur der Held ist ein Anderer. Die Ausgabe ist aus Paninis Marvel Graphic Novel-Reihe und hört auf den Namen „Spider-Man in Venedig“. Auch hier darf Giorgio Cavazzano die Stadt der pittoresken Kanäle in Bildern verewigen.

Dennoch macht auch diese Ausgabe, trotz des „schonmal gesehen“-Charakters viel Spaß. Es ist halt eine typische Duck-Story mit allen möglichen Figuren. Auch Daniel Düsentrieb als Q… ähm, als geistreicher Erfinder, darf nicht fehlen. Für Groß und Klein, für Fans und Neuleser. Diese Story war eine gute Wahl von Egmont und dürfte auch dazu führen, dass mal wieder ein paar Leute mehr zu LTB & Co. greifen. Und wenn es aus nostalgischen Gründen der Fall sein sollte.

Der tägliche Simpsons-Gag #445

Das Wochenende beschließt sich musikalisch.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Eine hypnotische Menge tanzt zu einer psychedlischen Version des Simpsons-Themas.